Umfassendes Vertriebs- und Beratungsportal steht ab Januar 2012 zur Verfügung.

Marburg, 14.10.2011 – Die FiNet-Gruppe stellt für die über 430 angeschlossenen Makler ab Anfang 2012 eine neue CRM-Komplettlösung bereit.

Das CRM-Portal, das auf einer führenden Open-Source-Lösung basiert, bietet umfassende Funktionalitäten für die Abwicklung aller Geschäftsprozesse sowie Module für den Vertrieb und die Beratung. Die Lösung dient zudem als Integrationsplattform für die Einbindung von Produktpartnern und Vergleichsprogrammen, um den Beratern eine effiziente und nachhaltige Kundenberatung zu ermöglichen.

„Wesentliche Auswahlkriterien waren die branchenspezifische Expertise des Entwicklungspartners sowie die Möglichkeit, die CRM-Plattform einfach um zusätzliche Module und Lösungen von Drittanbietern zu erweitern“, betont Markus Neudecker, Vorstand der FiNet AG. „Daher haben wir uns für die teckpro AG als Partner entschieden, die über langjährige Erfahrung in der Finanzwirtschaft verfügt. Bereits in der ersten Stufe ist ein umfassendes CRM-System verfügbar, das an Maklerverwaltungsprogramme angebunden und mit Vergleichsrechnern und Beratungsmodulen ergänzt wird.“
Die neue Plattform wird Anfang des nächsten Jahres eingeführt und sukzessive um weitere Module ergänzt. Ab Mitte 2012 werden zusätzliche CRM-Features eingebunden, die beispielsweise Auswertungsfunktionen für Statistik und Controlling umfassen und die effiziente Durchführung von Kampagnen ermöglichen. So können die Berater jederzeit bestimmte Zielgruppen ansprechen und ihre Kampagnendurchführung und -auswertung permanent optimieren.
„Da unsere Lösung auf bekannten Marktstandards basiert, können wir sowohl eigene Module als auch Lösungen von Drittanbietern problemlos in unsere Plattform integrieren, so beispielsweise das von uns entwickelte und in Kooperation mit der DATEV e.G. bei Steuerberatern verfügbare bAV-Modul“, erklärt Michael Littig, Vorstand der teckpro AG. „Durch unser Engagement in Organisationen wie BiPRO e.V., einer Brancheninitiative zur Prozessoptimierung, können wir eine Integrationsplattform zur Verfügung stellen, die auf offenen Normen basiert und einfach erweiterbar ist.“